Schumann-Festwochen 12.-29. September 2019

Schumann-Festwochen 12.-29. September 2019

Im Rahmen des Festjahres CLARA19 zum 200. Geburtstag von Clara Schumann

2019 gestalten Leipzigs Akteure der Kulturszene und internationale Gäste das große Festjahr „CLARA19“. Schirmherrin ist Kulturbürgermeisterin Dr. Skadi Jennicke.

Der Höhepunkt von CLARA19 wird sich mit den Schumann-Festwochen (12.-29. September 2019) um den Geburts- (13.09.1819) und Hochzeitstag (12.09.1840) ranken. Die Pianistin Lauma Skride setzt den Anfangs- sowie Schlusspunkt der Festwochen. Am 12./13. September 2019 interpretiert sie mit dem Gewandhausorchester unter der Leitung von Gewandhauskapellmeister Andris Nelsons im „Großen Concert“ Clara Schumanns Klavierkonzert op. 7. Am 29. September 2019 konzertiert sie zusammen mit der Sopranistin Olena Tokar im Schumann-Haus. Auf dem Programm steht u.a. der Lieerzyklus „Liebesfrühling“, den Clara und Robert gemeinsam in der Leipziger Zeit komponiert haben. Großes steht am 14. September 2019 bevor: Das Schumann-Haus Leipzig präsentiert sich mit einem neuen Museumskonzept, das in Zusammenarbeit mit der Kuratorin und Clara Schumann-Expertin Dr. Beatrix Borchard entstand. Gefeiert wird dies mit einem großen Inselstraßenfest.

Besonders Highlight ist das Kammermusikfestival „10 für Clara“ (18.-22.09.) mit Antje Weithaas, Dong Suk Kang, Marie-Elisabeth Hecker und Peter Bruns (Violoncello), Martin Helmchen u.a. Gespielt wird an Orten, die 2018 mit dem Europäischen Kulturerbe-Siegel ausgezeichnet wurden. Weitere Konzerte im Schumann-Haus geben die Pianistin Ragna Schirmer und der Cellist Peter Bruns (15.09.19), das Vogler Quartett (25.09.19), die Urur-Urenkelinnen von Clara Schumann Anke-Christiane Beyer und Heike-Angela Moser (26.09.19), amarcord (27.09.19), Susanne Grützmann (28.09.19) u.a. Außerdem darf sich auf eine Premiere des Leipziger Tanztheaters gefreut werden (13.09.) sowie Veranstaltungen im Werk 2 und in der Musikschule J.S. Bach.